Bundesverband Initiative 50Plus logo
28. 11. 2018

Paranoide Führungskräfte? – Ja, bitte! (2)

Menschen mit Paranoia sind oft die „besseren“ Führungskräfte. Als Mitarbeiter machen sie sogar schneller Karriere.

Das jedenfalls sind die Ergebnisse der Studie „Paranoia as an Antecedent and Consequence of Getting Ahead in Organizations: Time-Lagged Effects Between Paranoid Cognitions, Self-Monitoring, and Changes in Span of Control” von Dr. Niels Van Quaquebeke, Professor für Führung und Organisationsverhalten an der Kühne Logistics University in Hamburg.

Darum machen Menschen mit Paranoia schneller Karriere

Jetzt werden Sie sich vielleicht fragen, wie das sein kann? Auch darauf gibt Van Quaquebeke Antworten:

  1. Menschen mit einem höheren Grad an Paranoia sollen in sozialen Situationen aufmerksamer sein.Und zwar darum, weil sie stets mit feindseligen Handlungen rechnen. Kommt es also tatsächlich zu einem Angriff auf sie, dann wehren sie sich schneller und konsequenter als andere.
  2. Paranoide lassen sich auch weniger schnell ausnutzen, belügen oder auf irgendeine andere Art hintergehen.In der Regel sind sie in der Lage – wenn auch oft (leicht) negativ verzerrt – Verhalten, Gestik, Mimik, Körpersprache und Worte des Anderen zu deuten.
  3. Hinzu kommt, dass sie sich der sprichwörtlichen „Herde“ anpassen. So gibt es kaum Angriffspunkte für ihre Gegner.
  4. Sie halten sich perfekt aus potenziell schädlichen Situationen hinsichtlich Karriere, ihrer Person oder des Unternehmens heraus.
  5. Außerdem teilen sie Menschen schnell in „Feind“ und „Freund“ ein. Dadurch sind stets in aufmerksamer Habachtstellung, positionieren sich aber auch neu, wenn es sein muss.

Kurzum: Aus all diesen Gründen eignen sich Menschen mit paranoiden Wesenszügen hervorragend als Führungskräfte!

Wenn Sie noch keine Paranoia haben, können Sie eine entwickeln

Haben Sie etwa auch eine (leichte) Paranoia? Wenn nicht, dann können Sie sich eine solche „zulegen“.

So kam Prof. Dr. Niels Van Quaquebeke im Rahmen seiner Studie zu dem Schluss, dass durchaus erfolgreiche Persönlichkeiten dazu tendieren, eine Paranoia zu entwickeln. Und zwar resultiert das aus den wachsenden „Gefahren“ im sozialen Umfeld. Etwa Neid oder Missgunst, die mit dem Erfolg einhergehen.

Ganz nach dem Motto: „Wer viel hat, kann viel verlieren!“

Denken Sie immer daran: Sie haben ein Recht auf die Wahrheit!

Herzlichst Ihr

Guido Grandt

Mehr News
https://www.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_05-225x188.jpg31. 08. 2017„Verkehrte Welt“ – USA mischt sich in den russischen Wahlkampf ein! (2)https://www.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/06/shutterstock_581985622-225x188.jpg27. 06. 2017„Die Lunte brennt!“ – Pulverfass Weißrussland (1)https://www.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_03-225x188.jpg5. 04. 2018Raffgier-EU: Deutschland muss noch mehr zahlen! (1)https://www.volkspetition.org/wp-content/uploads/2017/09/Volkspetition_04-225x188.jpg31. 05. 2018„Besorgniserregend!“ – Regierungen bereiten Bürger auf Krieg und Katastrophen vor (1)