Bundesverband Initiative 50Plus logo

Beseitigt die kalte Progression

Obwohl der Staat noch nie so viele Steuern eingenommen hat wie jetzt, ist keine Entlastung der Steuerzahler in Sicht.

Stoppen Sie jetzt mit Ihrer Petitionszeichnung die heimliche Steuererhöhung, welche seit geraumer Zeit Ihr Einkommen reduziert und den Staat auf Ihre Kosten bereichtert.

23.438
Gestartet14. Nov. 2014
Endet10. Mai. 2017
Erstellt volkspetition.org

Teilen Sie unsere Petition mit Ihrem Netzwerk

Als einfacher Steuerzahler profitieren Sie nicht!

Obwohl der Staat noch nie so viele Steuern eingenommen hat wie jetzt, ist keine Entlastung der Steuerzahler in Sicht. Ganz im Gegenteil: Ungeachtet der (Wahl-) Versprechen der Großen Koalition kommt es durch die Hintertür sogar zu steigenden Abgaben.

Der Grund dafür: Die kalte Progression führt zu einer versteckten Steuererhöhung.

Nach Berechnungen des Deutschen Steuerzahlerinstituts werden die Bürger Deutschlands allein zwischen 2014 und 2017 zusätzlich mit 55,8 Milliarden Euro belastet. Dies liegt an einem Konstruktionsfehler des deutschen Steuersystems: Der Staat profitiert von einer Gehaltserhöhung oft mehr als der Arbeitnehmer selbst.

Es wird Zeit, dass diese Ungerechtigkeit beseitigt wird!

Jetzt können wir uns dagegen wehren und zusammen Druck auf die Politik erzeugen, damit diese Steuerungerechtigkeit endlich beseitigt wird!

Daher rufen wir Sie dazu auf, folgende Petition zu unterzeichnen, damit die übermäßige Belastung einfacher Bürger ein Ende findet.

An wen ist die Petition gerichtet

Ausgleich der kalten Progression!

Sehr geehrte Abgeordnete des Deutschen Bundestages,

hiermit fordern wir, die Unterzeichner dieser Petition, Sie dazu auf, versteckte Steuererhöhungen durch die kalte Progression zu beenden. Durch den progressiven Steuertarif führen Gehaltserhöhungen, die nur die Inflation ausgleichen, zu einer sinkenden Kaufkraft der Arbeitnehmer. Deshalb muss der Steuertarif regelmäßig an die Preissteigerung angepasst werden!

  • Die kalte Progression ist ungerecht: Von der kalten Progression sind vor allem niedrige und mittlere Einkommen betroffen.
  • Die kalte Progression ist unnötig: Durch die hohen Steuereinnahmen ist genügend Spielraum zur Entlastung der Steuerzahler vorhanden.
  • Die kalte Progression ist kontraproduktiv: Eine Abschaffung der kalten Progression würde den Konsum ankurbeln und so für zusätzliches Wachstum sorgen.
  • Die Beseitigung der kalten Progression ist machbar: Länder wie die Schweiz gleichen den Steuertarif jährlich automatisch an die Teuerung an und beugen so einer Mehrbelastung vor.

Daher machen wir von unserem Petitionsrecht aus Art. 17 GG Gebrauch und fordern Sie auf, ein Gesetz zu erlassen, das die Folgen der kalten Progression ausgleicht: Der Einkommensteuertarif muss regelmäßig an die Preissteigerung angepasst werden!

Warum andere diese Petition unterstützen

Marlene Müller-Stoll
29. Nov. 2017 - 11:54 Uhr
die kleinen werden gefangen und an der Leine gehalten und die großen lässt man laufen! Das wird von unseren Politikern so gewollt denn die machen sich mit diesen Steuern ihre Säcke voll!!! das ist azozial !!!
Jens Vollers
07. Nov. 2017 - 14:58 Uhr
Ich möchte ja meine Steuern in meinem Land bezahlen. Keine Frage. Aber ich möchte einfach stärker und überhaupt von Lohnsteigerungen etwas haben, die von meiner Gewerkschaft schwer erkämpft werden.
o cordier
12. Sep. 2017 - 15:04 Uhr
Der Bürger wird übergebühr abgezockt - derwiel die Politiker keine Steuern zahlen. Der Bürger ist die Überzahl. Was macht die Politik ohne liquide Bürger
Helga  Reuter
08. Aug. 2017 - 18:20 Uhr
Weil dies schon seit Jahren versprochen wird.
Anissa Ciaccia
06. Aug. 2017 - 09:38 Uhr
Steuern sind nur sinnvoll wenn man sie auch für uns Bürger wieder zurück gezahlt bekommt in Bildung z.b aber nicht in die Taschen von Politikern. Wieso die alle so reich sind obwohl sie nicht Mal was wichtiges wirklich fabrizieren und sich so anstellen was ob wir ein Babysitter brauchen würden . Die Politiker selbst zahlen keine Steuer also wieso soll ich das tun ! Politiker hinterziehen sogar selbst die Steuer und das sind keine Gerüchte sondern Tatsachen ! Sonst würde man ja nicht soviel in den Nachrichten davon mitbekommen
Anissa Ciaccia
06. Aug. 2017 - 09:38 Uhr
Steuern sind nur sinnvoll wenn man sie auch für uns Bürger wieder zurück gezahlt bekommt in Bildung z.b aber nicht in die Taschen von Politikern. Wieso die alle so reich sind obwohl sie nicht Mal was wichtiges wirklich fabrizieren und sich so anstellen was ob wir ein Babysitter brauchen würden . Die Politiker selbst zahlen keine Steuer also wieso soll ich das tun ! Politiker hinterziehen sogar selbst die Steuer und das sind keine Gerüchte sondern Tatsachen ! Sonst würde man ja nicht soviel in den Nachrichten davon mitbekommen
Marina Blank
02. Aug. 2017 - 16:25 Uhr
Es reicht mit dem ausnehmen der Bürger
Andreas Bart
27. Jul. 2017 - 14:06 Uhr
Unser VWL Lehrer hat uns 1996 über die "kalte Progression" aufgeklärt und motiviert politisch gegen diese vorzugehen. 20 Jahre sind vergangen, doch passiert ist wenig außer dass die Deutsche Mittelschicht langsam auseinanderbricht.
Claudia Spieß
22. Jul. 2017 - 14:19 Uhr
Weil wir uns gegen diese menschenverachtende Politik der sog. Volksvertreter dringend wehren müssen. Die Politik hat versagt und jetzt sorgen wir für uns selbst, mehr und mehr ... .
Marina Blank
21. Jul. 2017 - 18:56 Uhr
Das ausbeuten der Bürger muss endlich ein Ende haben.
Marina Blank
18. Jul. 2017 - 18:17 Uhr
Wo bleibt denn da die gerechtigkeit
Uwe  Falk
07. Jul. 2017 - 21:32 Uhr
Was gibt die BRD-GMBH eigentlich noch dem hart arbeitenden Volke zurück ?Obwohl ich seit jeher mein Leben mit ehrlicher Arbeit bestreite , kann ich mir nur als Verlierer vorkommen ! Ich bin es längst leid was hier in unserem Lande passiert . Es gibt Tage, da könnte ich nur noch kotzen , wenn ich mir anschaue was unsere " Volksvertreter " wieder durchgewunken haben . Das Volk hat nichts zu melden ! Jeder der das noch nicht kapiert hat, lebt doch nur in einer Scheinwelt . Hauptsache die Karre glänzt vor der Tür . Lug und Trug , immer und überall . Und das alles , das auf meine Rente dann auch noch fett Steuern berappen darf . Erbärmlich !!!
Angelika  Mayer
25. Jun. 2017 - 15:27 Uhr
Weil wir schon viel genug Steuern zahlen. Ich habe kein Bedürfnis die Banken usw. zu unterstützen. Die Politiker haben vergessen welchen Eid zu geschworen haben: zum Wohle des Volkes. Die sollten darüber nachdenken und ihrer Pflicht nachkommen
Jessica Humboldt
18. Jun. 2017 - 19:58 Uhr
Ich arbeite hart, komme kaum vorwärts bei der Bahn AG, so ist die Struktur, und dann verliere ich noch über ein 1/3 meines Einkommes wegen Steuern... das kann doch nicht sein, weniger Steuern mehr Leistungen. Wird zeit das Behörden und Regierungen endlich mal was für die geben, genug geben und dauerhaft die ständig versuchen in die Lebensplanungen zu scheissen, mit Verlaub pardon die den Volkstod wollen
Dirk Müller
13. Jun. 2017 - 22:36 Uhr
Weil es Betrug ist und auch sonst eher stark Reformbedürftig da soviele Verstöße alleine in der AO vorliegen das es eine Reform geben muss!