Beseitigt die kalte Progression

Beseitigt die kalte Progression

Obwohl der Staat noch nie so viele Steuern eingenommen hat wie jetzt, ist keine Entlastung der Steuerzahler in Sicht.
Stoppen Sie jetzt mit Ihrer Petitionszeichnung die heimliche Steuererhöhung, welche seit geraumer Zeit Ihr Einkommen reduziert und den Staat auf Ihre Kosten bereichtert.

Jetzt zeichnen

23.285

Gestartet
14. Nov. 2014

Endet
offen

Erstellt
volkspetition.org

Als einfacher Steuerzahler profitieren Sie nicht!

Obwohl der Staat noch nie so viele Steuern eingenommen hat wie jetzt, ist keine Entlastung der Steuerzahler in Sicht. Ganz im Gegenteil: Ungeachtet der (Wahl-) Versprechen der Großen Koalition kommt es durch die Hintertür sogar zu steigenden Abgaben.

Der Grund dafür: Die kalte Progression führt zu einer versteckten Steuererhöhung.

Nach Berechnungen des Deutschen Steuerzahlerinstituts werden die Bürger Deutschlands allein zwischen 2014 und 2017 zusätzlich mit 55,8 Milliarden Euro belastet. Dies liegt an einem Konstruktionsfehler des deutschen Steuersystems: Der Staat profitiert von einer Gehaltserhöhung oft mehr als der Arbeitnehmer selbst.

Es wird Zeit, dass diese Ungerechtigkeit beseitigt wird!

Jetzt können wir uns dagegen wehren und zusammen Druck auf die Politik erzeugen, damit diese Steuerungerechtigkeit endlich beseitigt wird!

Daher rufen wir Sie dazu auf, folgende Petition zu unterzeichnen, damit die übermäßige Belastung einfacher Bürger ein Ende findet.

Petitionsschreiben an
Abgeordnete des Deutschen Bundestages


Ausgleich der kalten Progression!

Sehr geehrte Abgeordnete des Deutschen Bundestages,

hiermit fordern wir, die Unterzeichner dieser Petition, Sie dazu auf, versteckte Steuererhöhungen durch die kalte Progression zu beenden. Durch den progressiven Steuertarif führen Gehaltserhöhungen, die nur die Inflation ausgleichen, zu einer sinkenden Kaufkraft der Arbeitnehmer. Deshalb muss der Steuertarif regelmäßig an die Preissteigerung angepasst werden!

  • Die kalte Progression ist ungerecht: Von der kalten Progression sind vor allem niedrige und mittlere Einkommen betroffen.
  • Die kalte Progression ist unnötig: Durch die hohen Steuereinnahmen ist genügend Spielraum zur Entlastung der Steuerzahler vorhanden.
  • Die kalte Progression ist kontraproduktiv: Eine Abschaffung der kalten Progression würde den Konsum ankurbeln und so für zusätzliches Wachstum sorgen.
  • Die Beseitigung der kalten Progression ist machbar: Länder wie die Schweiz gleichen den Steuertarif jährlich automatisch an die Teuerung an und beugen so einer Mehrbelastung vor.

Daher machen wir von unserem Petitionsrecht aus Art. 17 GG Gebrauch und fordern Sie auf, ein Gesetz zu erlassen, das die Folgen der kalten Progression ausgleicht: Der Einkommensteuertarif muss regelmäßig an die Preissteigerung angepasst werden!

Warum andere diese Petition unterstützen


christel martwich

19. Oct. - 19:02 Uhr

hiermit möchte ich meine Unzufriedenheit und die Ausnutzung( abzocken) durch den Staat ausdrücken


Karin Gieringer

19. Oct. - 18:30 Uhr

einfach ungerecht - was das Stimmvieh alles mit sich machen läßt - wir werden jeden Tag aufs Neue ver......scht!


Alfred Fuchs

19. Oct. - 18:25 Uhr

Es reicht mit dem ausnehmen der Bürger mit niedrigen und mittleren Einkommen . Die anderen natürlich sich selbst verschonen.


Erika Handschuh

19. Oct. - 16:24 Uhr

weil mir nach 40 harten arbeitsjahren als frau und alleinerziehende mutter( 2 kinder 42/ 25 ) die rente nicht zum leben langt


Dieter Heuchert

19. Oct. - 16:02 Uhr

lieber Gerechtigkeit als Abzocke in unserem Deutschland


Sören Wagner

19. Oct. - 16:01 Uhr

Ein kleiner Versuch, etwas zu erreichen, damit es in Deutschland ein wenig gerechter wird.


Viktor Hörner

19. Oct. - 15:37 Uhr

Es ist an der Zeit, dass die Volksvertreter für das eigene Volk da sind!!!


helmut eugster

19. Oct. - 15:36 Uhr

Ich schließe mich den Kommentaren an. Unseren Politiker fehlt es an der Realität. Sie müßten sich bei Fernsehauftritte Schämen. Helmut Eugster


Reinhard Schmidt

19. Oct. - 11:50 Uhr

Seit Jahren wird ein Flugplatz gebaut, woher sind die Gelder? Es werden riesige Rollfelder gebaut, wier fahren auf Strassen die immer wieder schlecht geflickt werden, daß ist nur ein Beispiel, denken wier auch mal woher das ganze Geld für die Einwanderer herkommt? Das macht ein doch wütend denn letztenendes bezahlen wier das alles mit unseren Steuern?


Peter Obliers

19. Oct. - 11:24 Uhr

Es ist seit langen Jahren von der Politik versprochen worden, diese kalte Progression zu verringern, aber nichts hat sich zum Wohle der Bürger getan. Den Versprechungen vor Wahlen kann man nicht mehr glauben, daher ist fast jede Petition wichtig!


Christine Graßelt

18. Oct. - 21:25 Uhr

Eigend wann muss Schluss sein! In unserem eigenen Land gibt es so viele Verarmte, die keine Unterstützung von unserer Regierung bekommen. Fühle mich als Fremde im eigenen Land!!!!


Peter Böhm

18. Oct. - 20:34 Uhr

Der deutsche Staatsapparat schröpft die Personalangestellen/sprich eigentlich die Bürger der Deutschland GmbH bis aufs letzte Hemd. Das muss ein für alle mal ein Ende haben das wir nur die Zahlmeister für die Politiker und deren Geldverschleuderungs maschinerie sind. !!!


Susan Zwick

18. Oct. - 19:52 Uhr

Arbeite seit 10 Jahren in einem Call Center. Seit 1 Jahr bekomme ich den Mindestlohn. Aber unterm Strich bleibt trotzdem nicht viel übrig. Zum Leben zu wenig. Zum Sterben zu viel.


Bernd Petry

18. Oct. - 19:51 Uhr

Kleine und mittlere Einkommen entlasten! Arbeit muss sich lohnen und den Lebensunterhalt sichern! Arbeitseinkünfte aus Vollzeit müssen deutlich über Hartz IV-Einkommen liegen. Gut- und Besserverdienende stärker belasten! Eigentum verpflichtet!


Andreas Lichterbeck

18. Oct. - 19:19 Uhr

Das Deutsche Steuersystem ist ungerecht und benachteiligt alle Menschen die normal verdienen in einem Angestellten- und Arbeitsverhältnis.


Petition zeichnen

* Pflichtfelder Datenschutz